Das Herz (mit einer Übung)

Es geht um den Krisenschlüssel Herz bzw. wie steige ich mit Hilfe meiner Gefühle und Intuition aus meiner Krise, meiner Blockade oder Stagnation aus.

Wie kann ich mein Herz nutzen, um aus meiner Krise zu gelangen? Solange Du in der Krise steckst oder Dich blockiert fühlst, liegt es daran, dass bestimmte Details Dir nicht bewusst oder nicht klar sind. Es braucht Bewusstseinsbildung, um auszusteigen. Ein Aspekt ist die Herz-Bewusstseinsbildung.

Leider ist das Thema Gefühle mit großen Vorurteilen belastet. Die Intuition erlebt ein Rivial, ist meines Erachtens nicht von Gefühlen zu trennen. Besonders im Business-Kontext ist es ein Tabu. Gefühle gelten als unprofessionell und unsouverän. Wenn eine Führungskraft Gefühle ausdrückt, wird sie oft als schwach, soft oder imperfekt bezeichnet.

Was wirklich schade ist, denn authentische Gefühle, bringen so viele Informationen über Dich und andere. Gleichzeitig verhelfen sie zu sehr guten Entscheidungen. Gefühle sind immer da. Sie sind menschlich und natürlich, wir sind damit geboren.

Gefühle geben Dir deutliche Zeichen, wie ein Gespräch, eine Konferenz, ein Event für Dich verläuft. Wenn es sich ungut anfühlt, ist das das deutliche Signal nochmal in Dich zu gehen.

Gefühle kannst Du natürlich auch wegdrücken. Doch Sachlichkeit und Nüchternheit haben ihren Preis!!! Sie lösen keine Begeisterung, Berührtheit oder Lebendigkeit in Dir aus… vielleicht ein Grund, warum Du in der Krise bist?

Gefühle bilden Verbindungen, Brücken zu Dir und zu anderen. Sie bilden die Basis zu Vertrauen und Zuneigung. Was übrigens im Marketing einer der zentralsten Momente bildet. Da ist es erlaubt.

Jeder Gedanke löst ein Gefühl aus und keine Entscheidung, die wir treffen, wird ohne Gefühle gefällt. Wir fühlen ständig und immer…. Es ist nur die Frage, bist Du Dir Deiner Gefühle bewusst? Weißt/Spürst Du, was Dich ärgert? Weißt Du, was Dich verletzt? Weißt Du, was Dich traurig macht?

Nutzt Du Deine emotionale Intelligenz?

In 4 Schritten kannst Du es herausfinden.

Wir untersuchen:

  • Deine innere Haltung zu Gefühlen
  • Deine Gefühle wahrnehmen und verstehen
  • Deine Gefühle annehmen und beobachten
  • Deinen Gefühle leben

 Teil 1: Deine innere Haltung zu Gefühlen

Auf einer Skala von 1- 10 wie viel Raum haben Gefühle in Deinem Privatleben? Und auf einer Skala von 1- 10 wie nutzt Du Deine Gefühle im Geschäftsleben? Sei spontan und nimm die erste Zahl, die sich zeigt. Hast Du Vorurteile gegenüber Menschen, die ihre Gefühle im Business zeigen? Wenn ja, welche?

Teil 2: Deine Gefühle wahrnehmen und verstehen

Welche Gefühle kannst Du gerade in Dir wahrnehmen? Bist Du ausgeglichen? Fühlst Du Dich unter Druck? Ärgert Dich etwas? Ist Dir langweilig?

Kannst Du spüren, warum es Dir so geht? Kannst Du spüren, welche Werte, Vorstellungen und Erwartungen dahinter stehen?

Was Du gerade tust, ist Dir die Aufmerksamkeit für Deine Gefühle zu schenken. Das ist ein Schritt zu mehr Herz-Bewusstsein bzw. mehr Informationen über Dich zu sammeln. Wenn Du weißt und verstehst, wie es Dir geht, kannst Du gute Entscheidungen für Dich fällen. Du beginnst Dir Wege aus der Krise zu bahnen, die zu Deinem Wesen, Deinen Neigungen und Deinen Vorlieben passen. Und nicht zu Deinem SuperEgo dienen. 

Teil 3 Deine Gefühle annehmen und beobachten

Die Gefühle, die Dir jetzt begegnet sind, wenn Du kannst, lass sie einfach da. Du musst nichts tun. Sie dürfen da sein und Du beobachtest sie, wie sie sich verändern. Gefühle halten meistens nur 10 min. bis sie sich verändern. Sogar die ganz intensiv wahrgenommenen, es kommt uns in diesen Momenten nur länger vor.  An dieser Stelle möchte ich Dir gratulieren! Du hast Dir gerade Herz-Bewusstsein erarbeitet!! Super. Du hast vielleicht ein kleines, neues Potential über Dich erkannt, was Dir noch nicht bewusst war.

Teil 4 Deine Gefühle leben

Viele Menschen haben Angst vor ihren Gefühlen. Viele Klienten fragen mich: Wie viel Gefühl ist angemessen. Nach meiner Erfahrung geht es nicht darum, wie viel Gefühl angemessen ist, sondern wie verantwortlich gehst Du mit Deinen Gefühlen um.

Jetzt kannst Du ein anderes Leben beginnen. Ein Leben in dem Du Dir treu bist, weil Du weißt wie Du Dich fühlst. Du bemerkst, wie Du Deine Gefühle übergehst oder Dich verbiegst… weil da eine Instanz ruft, oh das passt mir gerade gar nicht. Und Du dein Verhalten daraufhin ändern KANNST.